Über uns

Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Open Data

Der Begriff Open Data steht für die Idee, Daten frei zugänglich und nutzbar zu machen und so Entwicklungen zu unterstützen, die einen Gewinn für die Allgemeinheit bedeuten können.

Digitale Stadt
© Foto: colourbox.de / monicaodo

Definition für Open Data:

Daten sind dann offen, wenn es keine rechtlichen, technischen oder sonstigen Kontrollmechanismen gibt, die den Zugang, die Weiterverarbeitung und die Weiterverbreitung dieser Daten einschränken. Der Zugang, die Weiterverarbeitung und die Weiterverbreitung soll jedermann und zu jeglichem Zweck, auch kommerziellem, ohne Einschränkungen und Diskriminierung und ohne Zahlung von Gebühren möglich sein (Daniel Dietrich).

Die Inhalte des Open Data Portals Hamburg sind mit dem Start des Transparenzportals im Oktober 2014 in das neue Informationsregister überführt worden. Seitdem werden kontinuierlich neue und interessante Datensätze als offene Dateien veröffentlicht und stehen den Usern zur Weiterverarbeitung bereit.

Unter anderem sind im Transparenzportal offene Daten aus den folgenden Bereichen abrufbar: 

  • Wetterdaten
  • Geodaten
  • Umweltdaten
  • Verkehrsinformationen
  • Statistiken
  • Medizinische Forschungsergebnisse


Offene Daten aus ganz Deutschland werden zentral von GovData bereit gestellt. Über die Filter können Sie den gewünschten Datenbereitsteller (z.B. bestimmte Bundesländer) auswählen.